TA Modular anerkannt

ISFPP Zürich

Mai302018

10. Internationales Symposium Forensische Psychologie und Psychiatrie ISFPP
30.05. - 1.06.2018

Zürich

Zum zehnten Mal treffen sich Interessierte aus verschiedenen Ländern im Frühling 2018  in Zürich zum ISFPP. Das Symposium hat sich in den letzten zehn Jahren Zeit thematisch stark weiterentwickelt. Während in den Anfängen die Schulung von Risk-Assessment Instrumenten im Fokus stand, beschäftigt man sich heute mit Extremismus, Bedrohungsmanagement, Intervision, Wiedereingliederung und Gutachtenerstellung. Die „klassischen“ Themen des Symposiums werden aber genauso angeboten, sodass 2018 zehn Parallel-Workshops angeboten werden. Vielfalt, Interdisziplinarität, Meinungspluralismus – das war uns schon in den Anfängen wichtig und soll uns in den nächsten zehn Jahren weiter begleiten.

Keynote-Vorträge:

  • Präventionsirrsinn in der Justiz (Prof. Dr. M. Niggli)
  • Dimensionale Modelle normaler und gestörter Persönlichkeit (Prof. Dr. A. Mokros)
  • Operative Fallanalyse - ein Überblick (A. Horn)
  • Einsatz einer Web-App im Bedrohungsmanagement: Das Octagon (Prof. Dr. J. Endrass & PD Dr. A. Rossegger)
  • Stalking von Therapeuten (P. Ruegger)
  • Web-Sex 4.0: Internet, Pornographie und sexuelle Gewalt (PD Dr. A. Hill)
  • Alt-Right und identitäre Bewegung: Gefahr für unseren Rechtsstaat? (Prof. Dr. A. Zick)
  • James Bond - Tötungsbereitschaft und die Rechtfertigung zum Töten (Prof. Dr. Greve)  

Veranstalter: Jérôme Endrass, Astrid Rossegger und Frank Urbaniok

Programm + Anmeldung    www 

[von der SGRP modular anerkannt für den Fachtitel]

Nach oben